Anleitung zur Bedienung von Blindnerd mit Screenreader


Liebe Leserinnen und leser,

weil jetzt doch immer mal danach gefragt wurde, wie man meinen Blog bedient, wie man darauf navigiert oder wie man ihn abonniert, kommt hier eine kleine Anleitung, die helfen soll sich auch mit Screenreader hinein zu finden:

Grundsätzliches

Es ist mir bewusst, dass es zugänglichere Blogs, als meinen gibt, aber diesen Kompromis muss ich jetzt erst mal hinnehmen, weil ich mich zu schlecht auskenne, um hier händisch selbst zu verbessern.
“besser” geht natürlich immer. und wir Screenreader-Benutzer müssen jeden neuen Internetauftritt neu lernen.
Also, einigen wir uns auf barrierearm bei Blindnerd.

Hauptmenü

Für Screenreader startet der Blog mit einem Link, der einen an den Menüpunkten vorbei, direkt zum ersten Artikel bringt.
Wenn ihr über die Startseite einsteigt, sind alle Artikelüberschriften auf Ebene 2.
Mit oben genanntem Link landet ihr somit auf der Überschrift des neuesten Artikels.
Wenn ihr, z. B. über den Newsletter oder einen Direktlink zum aktuellsten Artikel einsteigt, dann beginnt dieser auf Ebene 1.
Das gibt mir momentan WordPress so vor.
Dann landet ihr eben genau dort.

Dann kommt mit Tab-Taste das Banner zur Startseite.
Nun kommt auf Ebene 1 die Überschrift des Blogs.
Darunter ist das eingeklappte Menü, Hier findet ihr beispielsweise die Datenschutzerklärung und das Kontaktformular, womit ihr jederzeit gerne mit mir Kontakt aufnehmen könnt.
Seit ich so viele Kategorien eingeführt habe, ist das Menü aus Platzgründen erst mal eingeklappt. Das Menü befindet sich auch nochmal unten auf der Seite.

Inhalte

Nun kommen die Artikel, die immer mit Überschrift Ebene 2 beginnen, wenn ihr über die Startseite rein kommt. Zehn werden jeweils auf einer Seite zusammengefasst. Auf Seite1 sind die zehn letzten, auf zwei von
11 -20 etc. Zugegeben. Das ist etwas unpraktisch, aber nicht schlimm.
Beim Einstieg über einen Direktling, z. B. über den Newsletter, oder, wenn ihr bereits einen Artikel geöffnet habt, ist es so, wie ich es oben bereits beschrieben habe.
Die Unterüberschriften der Artikel liegen immer auf Ebene drei.

Die Beitragsnavigation

Klickt man sich mit Taste-2 durch die ersten zehn Artikel, dann kommt eine Überschrift “Beitrags-Navigation”.
Dort bekommt man je nach dem, auf welcher Seite man sich gerade befindet eine Navigation angeboten, die einen zur vorhergehenden – , zur nächsten -, zur letzten Seite bringt.
Das ist etwas gewöhnungsbedürftig. In dieser Navigation befindet sich dann noch ein Suchfeld für Volltextsuche.
Dieses erreicht man auch schneller, indem man mit dem Screenreader den Sprungbefehl zum nächsten Eingabefeld nutzt. Es ist das erste Eingabefeld auf dem Blog, wenn man von oben her kommt.
Es erscheint dann eine Seite mit dem Titel “Suchergebnisse” für …” auf Ebene eins und darunter auf Ebene 2 alle Artikel, in welchem das Suchwort vorkommt.
Blinden Benutzer*innen empfehle ich, entweder über das Suchfeld nach Stichworten zu suchen, bzw. über die Kategorien Artikel zu filtern, weil man mit den Seitenangaben nicht viel anfangen kann. Die Artikel rutschen ja mit der Zeit auf andere Seiten, wenn mehr dazu kommen, bzw. mal welche gelöscht werden.

Neue Beiträge

Unter der nächsten Überschrift auf Ebene 2 “Neue Beiträge” findet man unabhängig, wo man gerade stöbert, die fünf neuesten Artikel aufgelistet.

Neueste Kommentare

Dasselbe kommt nun noch zum Thema “Neueste Kommentare”.

Das Archiv

Das Archiv ist eine monatliche Auswahl der Artikel.

Kategorien

Die Nächste Überschrift “Kategorien” erlaubt nach Artikeln zu filtern. Stellt man hier beispielsweise “Inklusion” ein, bekommt man nur die Artikel angezeigt, die ich in die Kategorie “Inklusion” aufgenommen habe.
Da das eine Aufzählung von Links ist, funktioniert “Enter” manchmal bei manchen Screenreadern nicht gleich. Wenn man mit “Tab” und “Shift-Tab” durch die Kategorien navigiert, dann funktioniert das Auslösen mit “Enter” zuverlässig. Das Problem begegnet einem auf vielen Seiten.
Will man wieder alle Artikel sehen, ist der sicherste Weg, oben zurück zur Startseite zu gehen, denn dieser Kategorie “uncategoriced” traue ich ehrlich gesagt nicht ganz über den Weg, ob man dann wirklich wieder alle Artikel angezeigt bekommt.
Verteilen sich Artikel einer gewählten Kategorie auf mehrere Seiten, dann erkennt ihr das Ende stets an der Willkommens-Seite von Blindnerd. In allen Kategorien ist dieser Willkommens-Beitrag der erste.

Meta

Nun kommt eine Überschrift, die sich “meta” nennt. Dort kann ich mich z. B. anmelden, wenn ich den Blog administrieren möchte. Der Link zum RSS-Feed befindet sich auch dort.

Per Email folgen

Die letzte Überschrift überhaupt auf dem Blog ist “Per Mail folgen”. Wer das möchte, findet das Eingabefeld für die Mailadresse eventuell schneller, wenn man mit STRG-Ende erst mal ganz ans Ende des Blogs springt, und dann mit Shift-2 die Überschrift auffindet.

Achtung. Das Eingabefeld für die Mailadresse hat keine Bezeichnung.
“Email-Adresse” steht zusammenhanglos als Text für Sehende vermutlich eindeutig beim Eingabefeld.
Das kann ich nicht beeinflussen, aber da es daas einzige Eingabefeld dieser Art ist, und sich ein Submit-Knopf daneben befindet, sollte es dennoch eindeutig sein.

Dann gibt es nur noch eine Titel-Fußzeile.

Vorlesefunktion

Unter jeder Überschrift befindet sich ein Lautsprechersymbol “Vorlesen”. Möchtest Du Dir einen Artikel vorlesen lassen, dann empfielt es sich, zuerst den Artikel zu öffnen, auch wenn er auf der Startseite bereits angezeigt wird, und dann die Vorlesefunktion zu aktivieren. Ansonsten kann es sein, dass weiter über den Artikel hinaus vorgelesen wird.
Leider hat das Plugin derzeit noch nicht viele Player-Funktionen. Du kannst lediglich mit der Leertaste die Stimme stoppen. Leider merkt sie sich derzeit noch nicht, wo Du gestoppt hast.
Das bedeutet, dass Du das Vorlesen momentan bedauerlicherweise nur von vorn starten kannst.
Spuhlen geht derzeit auch noch nicht.
Es ist noch nicht optimal, aber ein Anfang.
Benutzer*innen von Screenreadern werde vermutlich dessen Lesefunktionen bevorzugen. Ich habe aber dennoch dieses “Spielzeug” mit integriert, um irgendwie auch ein Zeichen für Inklusion zu setzen…

Das wars.

Jetzt hoffe ich, dass ihr etwas besser in die Bedienung des Blogs findet.

Wer Fragen hat, darf sich gerne an mich wenden.